Internationale Nachwuchs-Köche zu Gast in Bad Vilbel

Bad Vilbel, den 7. September 2017 – Junge Top-Köche aus 21 Nationen nehmen teil – am Wettbewerb International Jeunes Chefs Rôtisseurs Competition am Main am 8. September 2017 in Frankfurt. In der Schulungsküche des IB Hotels Friedberger Warte werden sie sich mit einem Drei-Gang-Menü messen. Veranstalter ist die Chaîne des Rôtisseurs, eine Vereinigung von Köchen, Sommeliers und Feinschmeckern. „Am Tag vor dem Wettbewerb sind wir selbst Gastgeber für eine Delegation der Chaîne, bestehend aus Wettbewerbsteilnehmern und Juroren“, sagt Michael Hock, Außer-Haus-Markt Chef von Hassia Mineralquellen. „Als Partner der Chaîne in Deutschland begrüßen wir sie am Römermosaik im Bad Vilbeler Kurpark.“ 

Zuvor mussten sich die jungen Top-Köche auf regionaler und nationaler Ebene innerhalb der Chaîne des Rôtisseurs-Wettbewerbe an die Spitze kochen, um sich als internationaler Teilnehmer qualifizieren zu können. Die kulinarischen Disziplinen und Regularien sind dabei streng geregelt. „In den letzten 55 Jahren der Austragung, kamen 16 Weltmeister aus Deutschland“, verrät Heiko Leuchtmann und freut sich auf den bevorstehenden Koch-Wettkampf. Dem internationalen Sieger winken neben Ruhm und Ehre, auch ein begehrter Platz in der traditionellen und weltweit erfolgreichen Koch-Eliteschule „Cordon Bleu“ in Paris. Die Siegerehrung wird im Rahmen eines Galadiners im Grandhotel Hessischer Hof gefeiert. Begleitet von LIZ, dem Mineralwasser für Feinschmecker.

Hassia Mineralquellen ist seit zwei Jahren Partner der Chaîne des Rôtisseurs in Deutschland. Auf den hochwertigen Veranstaltungen der Chaîne präsentiert sich Hassia Mineralquellen mit seiner Premium-Mineralwassermarke LIZ. Accessoires wie der silberfarbene Ausgießer für die Flaschen im schlicht-eleganten Karaffendesign, der stilvolle Aktiv-Kühler oder das LIZ-Trinkglas mit seiner klaren Linienführung machen den kleinen aber feinen Unterschied dieser Premium-Marke im Vergleich zum Wettbewerb aus.

Die Geschichte der Chaîne des Rôtisseurs reicht zurück bis in das Jahr 1248, zur Gilde der Gänsebrater. Daraus entwickelte sich eine internationale Gesellschaft für exquisite Kochkunst, feine Weine und Tischkultur, die heute weltweit etwa 25.000 Mitglieder zählt. Aus den Events wie Diners und Degustationen ragen die jährlichen Wettbewerbe zur Förderung junger Köche und Sommeliers heraus. Die deutsche Chaîne oder Kette wurde 1958 als Bailliage National d’Allemagne in Bad Soden am Taunus geschmiedet. 

Weitere Informationen zu LIZ finden Sie auch unter www.liz-privatquelle.com sowie zur Chaîne des Rôtisseurs unter www.chaine.de oder www.chainederotisseurs.com


BU: Aus 21 Nationen kommen die besten Jung-Köche zum Wettkampf nach Frankfurt. Die weiteste Anreise hatte Ngmatua Ngaro Tariau von den Cook Inseln. Hassia unterstützt die Feinschmecker-Vereinigung „Chaîne des Rôtisseurs“ und hatte zu einem erfrischenden „Welcome“ an den hassia Brunnen im Kurpark von Bad Vilbel eingeladen.